X

CDU-Fraktion kritisiert Umgang mit Schaustellern

Unsere Pressemitteilung zum Thema

"Bestürzende Ignoranz" - CDU-Fraktion kritisiert Umgang mit Schaustellern

Die CDU-Fraktion Neukölln kam gestern im Rahmen einer Sonder-Fraktionssitzung mit Thilo Wollenschlaeger, dem Veranstalter der Britzer Baumblüte, auf dem Volksfest zusammen und tauschte sich mit ihm über die Situation der Schausteller in Berlin und Neukölln aus. Neben dem Ende des Volksfests Maientage in der Hasenheide war auch der generelle Umgang mit den Schaustellern Thema.

Gerrit Kringel, der Vorsitzende der CDU-Fraktion, kritisiert: „Die Schausteller werden in ihren Belangen entweder nicht ernstgenommen oder sogar zum Sündenbock für den Klimawandel gemacht, wie jüngst von den Grünen im Kontext der Maientage.“ Darin drücke sich eine bestürzende Ignoranz gegenüber der Lebensleistung der Schausteller aus.

„Die Schausteller arbeiten hart, um den Bürgerinnen und Bürgern Stunden glücklicher Zerstreuung zu ermöglichen und leisten so einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in unserem Bezirk“, so Kringel weiter. Das müsse mit politischer Unterstützung und einem festen Platz auch in der wachsenden Stadt honoriert werden

Kringel und die CDU-Fraktion wollen daher gemeinsam mit den Schaustellern den Druck auf die politisch Verantwortlichen auf Bezirks- und Senatsebene erhöhen und planen unter anderem eine Protestaktion zur Eröffnung der Maientage sowie eine Unterschriftenaktion.

Neuigkeiten von der CDU-Fraktion Neukölln finden Sie auch bei Twitter unter www.twitter.com/CDU_Fraktion_Nk und bei Instagram unter cdufraktionneukoelln.

 

Pressekontakt:

Gerrit Kringel

E-Mail: info@cdu-fraktion-neukoelln.de