X

#08 Umwelt & Natur

INNERSTÄDTISCHE NATUR IST EIN ZENTRALER BESTANDTEIL EINES LEBENSWERTEN NEUKÖLLN.

INNERSTÄDTISCHE NATUR IST EIN ZENTRALER BESTANDTEIL EINES LEBENSWERTEN NEUKÖLLN.

Nicht mehr für Bestattungen benötigte Friedhofsflächen wollen wir weitgehend als Grünflächen erhalten. Deswegen setzen wir uns für den Ankauf ausgewählter Friedhofsflächen ein, um Kiez-Oasen zu erhalten. Nach Möglichkeit sollen hierbei einzelne schützenswerte Grabmäler, Friedhofsmauern und zentrale Achsen erhalten sowie Kapellen umgenutzt werden, um an die frühere Nutzung als Friedhof zu erinnern.

Die Landwirtschaft in unserem Neukölln bietet wichtige Freizeit- und Lehrangebote. Daher wollen wir die landwirtschaftlichen Betriebe in unserem Neukölln erhalten und fördern.

Angebote für Familien, wie die Tierhaltung in der Hasenheide, der Gutshof Britz und das Freilandlabor sind wichtig und werden vom Bezirk gefördert.

Die August-Heyn-Gartenarbeitsschule ist wichtig für den naturnahen Unterricht in unserem Neukölln. Damit sie gute Arbeit leisten kann, braucht sie genug Personal. Gleichzeitig soll geprüft werden, wie der frühere Schulgarten der Carl-Legien-Schule am Dammweg für die naturnahe Bildung in umliegenden Kitas und Schulen genutzt werden kann. Hierfür ist die Expertise aus der Gartenarbeitsschule zu nutzen.

Wir wollen größere Baumscheiben, mehr Neupflanzungen von Straßenbäumen und eine bessere Pflege. Baumpatenschaften sollen unkompliziert und bezahlbar sein.

Wir wollen der Verwahrlosung von ungeschützten Grünflächen mit Urban Gardening entgegentreten und die Selbstbewirtschaftung von Flächen durch Anwohner und Familien ermöglichen.