Neukölln gegen Gewalt!


Die Fraktions- und Kreisvorsitzende sowie langjährige Stadträtin in spe der Neuköllner Sozialdemokraten hat mich kürzlich gefragt, was der Bezirk eigentlich gegen Gewalt, Terrorismus und überhaupt macht.


Herausgekommen sind 68 Seiten Leseexemplar, die ich bei der nächsten Sitzung des Kommunalparlamentes mal verlesen werde. Wer fragt, bekommt Antworten.


Sehr viel wichtiger als der ausführliche Rückblick ist für mich aber, dass wir auch in 2021 wieder 150.000 Euro aus dem Landesprogramm "Berlin gegen Gewalt" bekommen. Damit machen wir das:


✅ Ein Mädchenstadtteilladen in der #Gropiusstadt für 30.000 Euro. Hier werden Mädchen gegen Übergriffe gestärkt und können einen Selbstverteidigungskurs machen.


✅ Stärkung des Netzwerkes gegen Trans- und Homophobie in #Neukölln mit 40.000 Euro.


✅ Gezielte Arbeit mit einer szenebekannten Jugendgruppe für 20.000 Euro. Das ist notwendig und allemal billiger als Kriminalität, Gewalt und all ihre Folgen.


✅ 60.000 Euro für das Fair-Play-Team, das insbesondere gegen Jugendgewalt rund um die Flughafenstraße vorgeht.

Aktuelle Einträge
CDUB_Kreisverbandlogos__Neukölln.png