Gesundheitszentrum Lipschitzallee bald unerreichbar?


Gegenüber des Gesundheitszentrums Lipschitzallee fallen aufgrund der Errichtung eines Trimm-dich-Pfads im Rahmen des Campus Efeuweg in Kürze wichtige Parkmöglichkeiten weg – Ärzte und Patienten sind in Sorge. Gerrit Kringel, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln, kritisiert: „Die Planung des Trimm-dich-Pfads hätte unbedingt mit dem Gesundheitszentrum abgestimmt werden müssen.“ Die Erreichbarkeit des Zentrums sei für die Neuköllnerinnen und Neuköllner unverzichtbar.


Die Ärzteschaft des Gesundheitszentrums hatte sich zuvor sehr besorgt gezeigt. Der Wegfall der Parkplätze verschärfe die ohnehin prekäre Situation des Zentrums, das neben den Terminpatienten allein in der orthopädischen bzw. unfallchirurgischen Praxis 120 Akutpatienten versorge. Hinzu kämen noch die hausärztlichen Praxen.


Die CDU-Fraktion fordert das Bezirksamt aus diesen Gründen in einer mündlichen Anfrage auf, zur Entwicklung der Parksituation am Gesundheitszentrum und dem Ausbleiben einer angemessenen Abstimmung mit den Betroffenen im Zuge der Planung des Trimm-dich-Pfads Stellung zu beziehen. Insbesondere soll das Bezirksamt Auskunft darüber geben, ob die Erreichbarkeit des Zentrums für Menschen mit Behinderung gewährleistet bleibt.

Aktuelle Einträge
CDUB_Kreisverbandlogos__Neukölln.png