Urteile im Goldmünzenprozess


Für das Bezirksamt Neukölln hat Falko Liecke die Verurteilungen im Prozess um den Diebstahl der Goldmünze "Maple Leaf" aus dem Berliner Bodemuseum begrüßt.


Bezirksamt begrüßt Verurteilungen im Goldmünzenprozess

Das Bezirksamt Neukölln begrüßt die Verurteilungen im Prozess um den Diebstahl der „Maple Leaf Goldmünze“ aus dem Berliner Bodemuseum.


Drei der vier Angeklagten wurden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Zudem hat das Gericht die Einziehung von insgesamt 3,4 Millionen Euro angeordnet.


Neuköllns stellv. Bezirksbürgermeister und Jugendstadtrat Falko Liecke: „Viereinhalb Jahre für Wissam und Ahmed R. sind deutliche Strafen. Die Clans werden sich davon aber nicht beeindrucken lassen. Darum ist die angeordnete Einziehung in Millionenhöhe so wichtig. Nur wenn wir ihnen die Beute wegnehmen, wird die organisierte Kriminalität in Teilen dieser Großfamilien maximal unattraktiv. Erst mit diesem Druck haben wir auch eine Chance, positiv auf die Kinder einzuwirken und sie aus den kriminellen Strukturen zu lösen.


Zu einer Gesamtstrategie gehören darum neben den regelmäßigen Schwerpunkteinsätzen im Bezirk auch ein Aussteigerprogramm und die Sicherstellung des Kindeswohls in den Familien.“

Aktuelle Einträge
CDUB_Kreisverbandlogos__Neukölln.png