Videoaufklärung in Neukölln

04/01/2019

Der S-Bahnhof Neukölln wird noch in diesem Frühjahr mit Videokameras ausgestattet. Die insgesamt zwölf Videokameras sollen auf dem Bahnsteig, in der Personenunterführung und in der Empfangshalle installiert werden.

Ich habe das viele Jahre gefordert, endlich wird es umgesetzt. Es gibt aber ein Riesenproblem: der Vorplatz wird auch weiterhin nicht überwacht werden. Der Grund: Datenschutz. -_-

Aber auch so wird die Videoüberwachung einen Effekt haben. Dealer und suchtkranke Menschen werden sich andere Orte für Handel und Konsum suchen. Der gerade erst für viel Geld vom Senat eingerichtete Drogenkonsumraum wird es auf kurz oder lang merken, dass die Konsumenten abwandern.

Ich wiederhole mich: wir brauchen flexible Angebote, die auf genau solche Lagerveränderungen reagieren können. Der Konsumraum ist genau das Gegenteil davon.

Was haltet ihr von der Videoüberwachung? Überfälliger Schritt oder ein zu starkter Eingriff in eure Persönlichkeitsrechte? Hier gehts zur Abstimmung bei Facebook.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

CDUB_Kreisverbandlogos__Neukölln.png