Mit mehr Frauenpower am Start

06/12/2018

 

Das Neuköllner Kommunalparlament wird nicht nur mit einer neuen Geschäftsordnung, sondern mit noch mehr Frauenpower ins neue Jahr starten. Die Bezirksverordneten haben in der letzten Tagungswoche im Dezember in gleich zwei  Sitzungen dafür gesorgt, dass die CDU-Fraktion Neukölln und das BVV-Präsidium noch weiblicher werden.

 

So kehrt mit Elfriede Manteuffel ein vielfach bekanntes Gesicht mit langjähriger lokalpolitischer Erfahrung in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) zurück.

 

Bereits vor dieser Wahlperiode gehörte sie der BVV an. Manteuffel engagiert sich nicht nur in der CDU Britz, sondern ist als Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Britzer Weinkultur zudem fest verwurzelt mit dem Britzer Kiez und seinen Leuten.

 

Dass sie nun wieder regelmäßig zu den Sitzungen ins Rathaus marschiert, hängt damit zusammen, dass sie für Detlef Militz aus der CDU Buckow nachrückt. Dieser zieht sich nach sage und schreibe zwölf Jahren und 35 Tagen aus dem Kommunalparlament zurück. Als Vorsitzender der CDU Fraktion dankte Gerrit Kringel dem Weggefährten für seine „jahrelange, unermüdliche ehrenamtliche Arbeit für unser Neukölln!“

 

 

Fast einstimmig haben die Bezirksverordneten außerdem Nicole Bülck „befördert“. Sie haben die CDU-Dame nämlich in den Vorstand der BVV gewählt.

 

Noch am selben Abend konnte sie direkt unter dem großen Wappen und auf erhöhter Ebene neben BVV-Vorsteher Lars Oeverdieck Platz nehmen.

Bülck ist Mitglied in den beiden Ausschüssen Straße, Grünflächen und Ordnung sowie Stadtentwicklung und Wohnen.

 

Mit so viel Frauenpower in Kombination mit der neuen Geschäftsordnung bleibt zu hoffen, dass die seitenlangen und wieder und wieder vertagten Drucksachen im neuen Jahr schneller und effektiver abgearbeitet werden können.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

January 20, 2020

January 15, 2020

January 1, 2020

December 24, 2019

November 27, 2019

November 21, 2019

Please reload

2000px-CDU_logo.svg.png