CDU steht hinter Laubenpiepern

09/11/2018

  

Berlin/Neukölln. Berlin Platz aus allen Nähten. Auf der Suche nach dringend gesuchtem Bauflächen ist es politisch deshalb umso wichtiger, Tacheles über die Zukunft der Kleingärten zu reden. Die CDU-Fraktion Berlin hat das nun bereits zum zweiten Mal im großen Stile bei ihrer Kleingarten-Konferenz im Berliner Abgeordnetenhaus getan.

 

Für unsere Neuköllner CDU-Fraktion fing der Bezirksverordnete Wolfgang Gellert die bedeutsamsten Statements ein:

 

„Wichtigste Info für alle Datschen-Liebhaber und Laubenpieper: Die CDU-Fraktion Berlin will alle Kleingärten der Hauptstadt sichern. Und zwar dauerhaft und verbindlich. Dies sagten sowohl der stadtentwicklungspolitische Sprecher, Stefan Evers, als auch Christian Gräff als Sprecher für Bauen und Wohnen zu“, nimmt Gellert für die rund 9.300 Pächter aus den insgesamt 90 Kleingartenanlagen im Bezirk als gute Nachricht mit nach Neukölln.

 

„Einzig dort, wo Infrastruktur-Maßnahmen geplant seien, müssten in Ausnahmefällen auch einmal Kleingärten weichen, schenkte Gräff reinen Wein ein. In solchen Fällen jedoch solle ortsnah für Ausgleich gesorgt werden“, resümiert Gellert die Aussagen der beiden Vertreter der Berliner CDU-Fraktion.

 

Stark interessiert zeigte sich das Publikum im voll besetzten Festsaal auch am Standpunkt der CDU-Fraktion Berlin zur Bebauung des Tempelhofer Feldes. Um bei diesem Thema eindeutig, klar und verbindlich zu bleiben, gibt es darauf einen direkten Bezug im Masterplan Wohnen der CDU Berlin.

 

Für mehr Infos klicken Sie hier und scrollen Sie auf die Seiten zehn und elf.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

November 27, 2019

November 21, 2019

November 9, 2019

Please reload

2000px-CDU_logo.svg.png