22.02.2020

Vor über 15 Jahren wurde Hatun Sürücü in Berlin ermordet. Weil sie eine Frau war. Und weil sie frei leben wollte. Einfach so.

Für ihre Familie war es selbstverständlich und normal, dass Hatun mit 16 zwangsverheiratet wird. Für Hatun war es das nicht.

In Berlin wird jährl...

17.02.2020

Auch in der "kalten" Jahreszeit hält uns das Drogenproblem in Atem. Ich bekomme weiterhin fast wöchentlich Schreiben von genervten und ängstlichen Anwohnern.

Der Anita-Berber-Park an der Hermannstraße ist als Hot-Spot bekannt. Und auch der Konsum von Spritzdrogen auf Fr...

12.02.2020

Es sind durchweg bittere und schwierige Themen, die meinen ersten Newsletter in diesem Jahr füllen. Aber es sind offene Fragen, auf die wir als Neuköllner eine Antwort geben. Auch und gerade dann, wenn sich niemand sonst darum kümmern möchte.

✅ Gedenkfeier für einsam Ve...

19.01.2020

Für das Bezirksamt Neukölln habe ich mich klar gegen die geplante Trauerfeier für den am 3. Januar getöteten Terroristen Qasem Soleimani positioniert. So etwas hat in unserem Neukölln keinen Platz.

Wer in unserem Neukölln einen Terroristen als "heldenhaften Märtyrer" fe...

15.01.2020

Es ist eine Geschichte, die fassungslos macht. Gerade weil wir das Schicksal des Kindes nur in Umrissen kennen und so viel Raum für Spekulationen bleibt. In Eberswalde wurde ein 5-jähriges Kind offenbar mehrere Jahre lang sich selbst überlassen. Als das bekannt wurde,...

01.01.2020

Willkommen im neuen Jahr! Zu Silvester haben wir gefeiert und oft gar nicht gemerkt, wie kalt es mittlerweile geworden ist. Für wohnungslose Menschen kann das tödlich enden. Was tun?

1️⃣ Fragen, ob der Transport in eine Notunterkuft gewünscht ist.
2️⃣ Falls ja, den Kält...

24.12.2019

Ein aufregendes, spannendes und auch anstrengendes Jahr geht zu Ende. In Neukölln haben wir viel geschafft, große und kleine Probleme bewegt, oft Lösungen erarbeitet und auch umgesetzt, weiter an "dicken Brettern" gebohrt.

Ich wünsche Ihnen und euch herzlich ein schönes...

03.12.2019

Was tun wir in Neukölln eigentlich, damit unsere Kinder und Jugendlichen eine Alternative zur Straße haben?

Seitdem ich Jugendstadtrat bin, haben wir über 25 Millionen Euro in unsere Jugendfreizeiteinrichtungen gesteckt. Bis 2024 kommen nochmal weit über 16 Millionen Eu...

21.11.2019

Sozialarbeiter in Neuköllner U-Bahnhöfen sind eine weitere Maßnahme im Kampf gegen den öffentlichen Drogenkonsum, den sich das Bezirksamt Neukölln aus den Rippen schneiden muss.

Der Senat, sogar der Regierende Bürgermeister von Berlin erklärt sich mal eben nicht für zus...

09.11.2019

Nur neun Kilometer sind es vom U-Bahnhof Rudow bis zum BER. Seit Jahrzehnten kämpfe ich dafür. Viele, die sich immer gesträubt haben, konnten mittlerweile überzeugt werden. Der Ausbau der U7 von Rudow bis nach Schönefeld ist aber noch immer in weiter Ferne.

Dabei leucht...

Please reload

01.01.2020

Please reload

2000px-CDU_logo.svg.png